Ordnungen der Liebe, Bert Hellinger

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Saturday, 1st November, 2019

Eines von vielen Bücher von Bert Hellinger. Darin beschreibt er wie er die Familien aufstellt, um daraus die Ordnung wieder herzustellen – sofern es noch möglich ist. Mit vielen Aussagen setzt er sich der Kritik aus. Moralische Fragen interessieren ihn nicht. Er sprich von einer höheren Macht und Ordnung.

Für all jene die noch keine Aufstellung selber erlebt haben, bleibt wohl vieles im esoterischen Raum. Wobei neuere Erkenntnisse der Quantenphysik sich die wundersamen Verbindung zwischen Menschen, die sich noch nie getroffen haben – und die sie repräsentieren, anscheinend erklären kann. Ich warte gespannt, wie lange es braucht bis auch eine grössere Gesellschafts-Schicht erkennt, das Aufstellungen durchaus unser reales Leben abbilden und beeinflussen können. Aber es gibt ja auch heute noch Menschen, die glauben, die Welt sei eine Scheibe.

Logosynthese, Willem Lammers

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Sunday, 12th March, 2018

Untertitel: mit Worten heilen. Kurzgesagt: mit dem Aufsagen von drei Sätzen sollen die erstarrten Energie-Felder im Körper gelöst werden und so der Mensch seine innere und äussere Mitte wieder finden.

Ich habs ausprobiert und bei mir hat es funktioniert. Für die härteren Fälle im Leben macht es aber durchaus Sinn, wenn man sich einer Hebamme bedient in Form eines Coaches (in dem Fall mit einer Logosynthese Ausbildung) um seine „Kinder“ auf die Welt zu bringen.

Konflikttraining, Karl Berkel

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Sunday, 12th March, 2018

Im Buch werden auf kompakte Art die verschiedenen Konfliktbereiche aufgezeigt. Seelische, Soziale, Organisations-Konflikte.

S.21 Wiederkehrende Konflikte sind häufig ein Indiz für eine nicht akzeptierte Rangordnung.

S.27 Konflikte biografisch bewältigen heisst, die alterspezifische Herausforderung zu erkennen und anzunehmen, zwischen den Anforderungen des äusseren und inneren Lebens ein Gleichgewicht herzustellen. Wer im Alter mit sich, mit Gott und mit seiner Umwelt in Frieden zu leben vermag, geniesst die Frucht gelungener Meisterung der Lebensaufgaben.

Der 30 jährige Krieg, Peter H. Wilson

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Sunday, 12th March, 2018

Der 30 jährige Krieg. Gefasst in 967 Seiten ohne Anhang. Unterteilt in drei Bereiche. Vor dem Krieg, der Konflikt von 1618 bis 1648 und nach dem Krieg.

Was mir bei dem Buch gefällt sind die Details, die gut strukturiert werden. Es werden die verschiedenen Bereiche beleuchtet. Einerseits die verschiedenen Länder – die zum Teil auch nicht am Krieg teilgenommen haben und doch den Krieg mitbeeinflusst haben. Die verschiedenen Führer und Beteiligten. Die Details in der Waffen-Wohn-Lebens-Kunst. Wie hat das Leben stattgefunden. Die Zusammenhänge zeitlich und räumlich. Und die Folgen die Europa bis heute mitbeeinflusst hat.

Paul Watzlawick – die Biografie / Andrea Köhler-Ludescher

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Saturday, 1st April, 2017

Wer kennt nicht den Satz „Du kannst nicht nicht kommunizieren“ von Paul Watzlawick.

In seiner Biografie bekommt sein Leben mehr Farbe. Vom Leben in verschiedene Situationen geschubst, hat Paul Watzlawick daraus das Beste gemacht.

Was hingegen PW getrieben hat, bleibt mir verschlossen. Das Buch hat mir gut gefallen. PW bleibt mir als Mensch fremd.

S.107

… Begabung für innere Wandlung ist an sich jedem Menschen aufgegeben, als Möglichkeit in jedem Menschen angelegt, der bis zu einer bestimmten Stufe des Menschseins gelangt …

S.188

… die Wirklichkeit erster Orndung, bezieht sich auf rein physische und daher weitgehend objektiv feststellbare Eigenschaften von Dingen und damit entweder auf Fragen des sogenannten gesunden Menschenverstandes oder des objektiven wissenschaftlichen Vorgehens. Die Wirklichkeit zweiter Ordnung beruht auf der Zuschreibung von Sinn und Wert an Dinge und daher auf Kommunikation. … diese andere, zweite Wirklichkeit des Goldes aber ist es, die einen zum Krösus oder Benkrotteur macht …

S.288

… Paul dazu: Ich behaupte, wenn es Menschen gäbe, die wirklich zu der Einsicht durchbrächen, dass sie die Konstrukteure ihrere eigenen Wirklichkeit sind, würden sich diese Menschen durch drei besondere Eigenschaften auszeichnen. Sie wären erstens frei, denn wer weiss, dass er sich seine eigene Wirklichkeit schafft, kann sie jederzeit auch anders schaffen. Zweitens wären diese Menschen im tiefsten ethischen Sinne verantwortlich, denn wer tatsächlich begriffen hat, dass er der Konstrukteur seiner eigenen Wirklichkeit ist, dem steht das bequeme Ausweichen in Sachzwänge und in die Schuld der anderen nicht mehr offen. Und drittens wären diese Menschen im tiefsten Sinne konziliant. …

Die Liebe ist das Kind der Freiheit / Worte der Liebe, Michael Lukas Möller

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Sunday, 17th July, 2016

zwei Bücher über die Seele des Menschen. Bücher die mich im Optimum halten.

Worte der Liebe:

S.10 Schweigen

Ein Schweigen dringt an mein Ohr / Dein Schweigen auf meine stumme Frage / warum du  nichts sagtest, als ich dir meine Liebe verschwieg. Faltsch Wagoni

S.78 Alle Geschichten reden von Liebe

Als Psychoanalytiker weiss man, dass alle Geschichten letztlich von Liebe reden. Die Klage derer, die in meiner Gegenwart stammelnd erzählen, rührt stehts von einem Mangel an Liebe – sei es in der Vergangenheit oder in der Gegenwart; sei es ein wirklicher oder ein imaginärer Mangel. Julia Kristeva

S.152 Wer viel miteinander spricht, wird glücklicher.

S.153 Neuere Forschungen ergaben, dass Selbstoffenheit nicht nur zur seelischem Gleichgewicht beiträgt, sondern auch direkt und positiv auf die milliardenfachen Körpervorgänge einwirkt, die in jeder Sekunde in uns ablaufen.

S.158 Dieses Problem der Probleme liegt darin, dass sie nicht im schönen Nacheinander auftreten, sondern im verknoteten Durcheinander.

S.201 Ich bin überzeugt davon, dass sich jeder Mensch in jeder Sekunde insgeheim die Frage zu beantworten sucht, wozu er in seinen Jahre auf Erden lebt. Bezeichnenderweise erübrigt sich diese Frage im Zustand der Liebe und Lust.

Zuletzt geändert am: Sunday, 17th July, 2016 um 15:00

Die narzisstische Gesellschaft, Hans-Joachim Maaz

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Sunday, 17th July, 2016

Ein für mich ein sehr erhellendes Buch. Hat mir sehr viel Freude gebracht. Die Aussagen sind manchmal gewagt – aber sie sind konkret. Ich sehe die Welt heute mit anderen Augen.

Die Aussage des Buches ist im Grunde genommen sehr einfach. Viele Menschen bekommen in den ersten drei Jahren zuwenig Zuwendung/Liebe und reagieren dann mit einer Kompensations-Handlung – die sie ein Leben lang verfolgen. Ein Programm, dass Ihnen in den ersten Jahren vermeindlich geholfen hat zu überleben wird nun ein Leben lang nachgelebt.

A) mit Überkompensation sprich das Grössenselbst durch Leistung. Zuwendung durch Leistung / Sport / Politik / …

B) mit Unterkompensation sprich das Grössenklein durch Leistungs-Verweigerung (Jammern). Zuwendung durch Jammern / Krankheit / …

S.77 ich halte das Gute nicht aus

Narzissmus ist die Quelle jeder Form von Stress. Die seelische Verletzung gestattet keine Ruhe. Im Zustand der Entspannung, befreit von Pflichten und Aufgaben, drohen die schmerzvolle Unerfülltheit, der bittere Bestätigungsmangel wieder die Oberhand zu gewinnen. Nur die Anstrengung hält das Wiedererleben des Defizits im Schach.

S.118

Wir haben vergessen, dass Schönheit, Attraktivität und sexuelle Ausstrahlung auf innerseelische Prozesse zurückgehen und mit narzisstischer Sättigung zu tun haben. Der Mensch, der mit sich im Reinen ist, der sich – ohne Hysterie – als liebenswert empfindet, der mit sich selbst zufrieden ist, der strahlt auch von innen, zieht Aufmerksamkeit auf sich und provoziert geradezu Zuwendung. Aber ein solcher Mensch wird für andere auch leicht zur Bedrohung, er ist eine Erinnerung an den eigenen Makel und wird deshalb gerne gemieden und, wenn es sein muss, bekämpft.

S.177

Nur der Schmerz ist das Tor zu einem freieren Leben. Deshalb hat die Gefühlsarbeit – die Möglichkeit, frühe Gefühle zum Ausdruck zu bringen, etwa Wut über verletzende Behandlung, Schmerz über den Liebesmangel und Trauer über verhinderte und damit verlorene Lebensmöglichkeiten – einen zentralen Stellenwert in der Behandlung der narzisstischen Störung.

S.179 richtig ist hingegen

dass Gefühle der Wahrheit immer näher kommen als der Verstand

dass man nur über emotionale Reaktionen wirklich in Kontakt kommt

und dass eine positive affektive Beteiligung alle Lernvorgänge wesentlich unterstützt

S.181 die vier wesentlichen Schritte zur Gesundung ein Leben lang !

erinnern, sich mitteilen, fühlen, integrieren (neues Verhalten üben) –> Wobei dies für das Grössenselbst und Grössenklein eine Zumutung sind.

S.190 Politik

Die Zukunft interessiert im politischen Geschäft wenig, und auch die Sache, um die es vorgeblich geht, ist nur ein Vehikel für den süchtigen Machtkampf und die Selbstbehauptung gegenüber Konkurrenten und Kritikern.

S.204

Manie und Sucht einerseit, Depression und Zwang andererseits sind die Hauptsymptome des Grössenselbst bzw. des Grössenklein

S.213

Die Position der Gegner darf nicht verachtet, bekämpft oder verdrängt, sie muss verstanden und integriert werden. Nur so kann Frieden sein.

Chefsache Leisure Sickness, Peter Buchenau

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Sunday, 17th July, 2016

Die Gesellschaft von heute steht unter einem enormen Druck. Krankheit kann man/frau sich nicht mehr leisten. Was bleibt also übrig – als in den Ferien oder über das Wochenende Krank zu werden.

Ein Buch über den ganz normalen Wahnsinn im Leben – den wir aber selber anrichten. Ich muss … ist der Anfang des Übels …

S.9 LS-Syndrom in Deutschland

gemäss einer Studie sind 55.9% alle Deutschen vom LS-Syndrom betroffen. Das verteilt sich zu 45% auf Männer und 55% auf Frauen.

S.10 Tabelle der häufigsten Symptome

Am Wochenende : Kopfschmerzen 67%, Müdigkeit 34%, generelle Schmerzen 24% Energiemangel 17%, Übelkeit 17%, Rückenprobleme 11%, Brechen/Unwohlsein 11%

In den Ferien: Kopfschmerzen 54%, Grippe oder ähnlich 48%, Müdigkeit 27%, Muskelschmerzen 26%, Energiemangel 16%, generelle Schmerzen 14%

S.13 Beginn des LS-Syndrom

beginnt durchschnittlich mit 27 Jahren. Es ist die Unfähigkeit mit dem selbstbeschriebenen Arbeitsstress umzugehen.

S. 18 wird Freizeit geschätzt

oftmals sind diese Tage unstrukturiert und man „muss“ Zeit mit Freunden und der Familie verbringen. Ich langweile mich zu Tode. Demnach können Menschen, die normalerweise stark beschäftigt sind, krank werden, wenn sie nicht genug zu tun haben, da Langeweile ihre Stresshormone in die Höhe schnellen lässt.

S.29 Grafik : die 12 typischen Stufen des Burnouts

Stadium 1: der Zwang sich zu beweisen

Stadium 2: Verstärkter Einsatz

Stadium 3: Subtile Vernachlässigung eigener Bedürfnisse

Stadium 4: Verdrängung von Konflikten und Bedürfnissen

Stadium 5: Umdeuten von Werten

Stadium 6: Verstärkte Verleugnung aufgetretener Probleme

Stadium 7: Rückzug

Stadium 8: Beobachtbare Verhaltensänderung

Stadium 9: Verlust des Gefühl für eigene Persönlichkeit

Stadium 10: innere Leere

Stadium 11: Depression

Stadium 12: Völlige Burnout-Erschöpfung

S.53 Massnahmen um Ressourcen aufzubauen und Stress entgegen zu wirken

1. positive Arbeitsreflexion, 2. Nachhaltige-Positive-Bewältigungs-Erfahrung 3. Entspannung

S.59 LS-Syndrome und dessen Interaktionen

suchen der Treiber, die einem veranlassen Schuldgefühle etc. zu bekommen (siehe dazu im Weg die fünf Treiber der Transaktions-Analyse)

S.61 Erholung vom LS-Syndrom

durch Jobwechsel 55% (ist das nachhaltig ?), durch Veränderung der Einstellung 25%, sportliche Betätigung hilf

S.64 Wann tritt das LS-Syndrom auf

Zwei bis drei Tage  nach dem letzten Arbeitstag traten dann die ersten Symptome auf und verstärkten sich in den folgenden drei bis sieben Tagen.

Migränebetroffene gaben an, da sie fast immer am Samstagmittag und/oder sonntags Migräneattacken erlietten.

S.101 Tipps

Erlernen der Achtsamkeit gegenüber sich selbst und anderen, Prävention durch Hinschauen bei Symptomen, Nein sagen lernen.

Die Wahrheit beginnt zu zweit, Michael Lukas Moeller

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Sunday, 17th January, 2016

Das Paar im Zwiegespräch.

Was ist wesentlich in einer Beziehung. Das Gespräch!!

S.48 Wenn es nämlich gelingt, ihren Hauptherd, die Sprachlosigkeit, zu beseitigen, entsteht ein doppelter positiver Verstärkungskreis. Wer im Zwiegespräch wieder sprechen lernt, kan nseine wesentlichen Bedürfnisse und die des anderen klarer wahrnehmen.

S. 49 Dass wir miteinander reden, macht uns zu Menschen: grössere Abstimmung –> höhere Selbstverwirklichung –> verminderte Gereiztheit –> offener Austausch –> und so fort.

S. 49 Die Liebe kann sich vertiefen, statt zu versanden: grössere Abstimmung –> stärkere Erotik –> tiefere Geborgenheit –> gewagtere Entwicklung –> Vergehen der Missstimmung –> freieres Miteinanderreden –> und so fort.

Regeln für das Zwiegespräch: (alle Beteiligten sind für die Einhaltung verantwortlich)

– einen klaren Gesprächstermin festlegen, mit einem Ersatztermin, wenn möglich jede Woche, sonst zieht sich die Seele zurück und muss jedes Mal wieder hervorgelockt werden.

– Dauer des Gesprächs, optimal 90 Minuten, nicht länger

– Keine Fragen. Keine Ratschläge. Jeder über sich. So lautet der radikale Dreisatz erfahrener Selbshilfegruppen. (S.133/134)

– Ausgangslage : wie geht es mir, wie fühle ich, wo bin ich, wo ist im Moment mein seelischer Schwerpunkt, bin ich wirklich bei mir – geht die Entwicklung voran …

Auszüge:

S.32 Ausser vom Gespräch der Frauen wird die Welt von den Träumen in ihrer Umlaufbahn gehalten, José Saramago

S.60 Wir haben nicht nur beim Denken grobe Begriffe, die mehr verhüllen als klären. Wir fühlen oft auch ungestalte Gefühle, deren Gehalt versteckt bleibt. Zu zweit entschlüsseln sie sich leichter. Denn solche Gefühle entstehen zwischen beiden, sie richten sich auf den je anderen, darum können beide sie besser erkennen als eine/r allein.

S. 152

1. Wir können lernen, von der wechselseitigen Unkenntnis auszugehen statt von der gleichen Wellenlänge:

Ich bin nicht du und weiss dich nicht.

2. Wir können lernen, unser gemeinsames unbewusstes Zusammenspiel wahrzunehmen, statt uns als zwei unabhängige Individuen aufzufassen:

Wir sind zwei Gesichter einer Beziehung und sehen es nicht.

3. Wir können lernen, regelmässig wesentliche Gespräche als Kreislauf einer lebendigen Beziehung zu begreifen, statt mit Worten unsere Beziehug nur noch zu verwalten.

Dass wir miteinander reden, macht uns zu Menschen.

4. Wir können lernen, in konkreten Erlebnissen statt in Gefühlsbegriffen zu sagen, was wir meinen:

In Bildern statt in Begriffen sprechen.

5. Wir können lernen, auch unsere Gefühle als unbewusste Handlung mit geheimer Absicht zu verstehen, statt zu meinen, sie überkämen uns von innen – wie Angst und Depression – oder würden usn von aussen gemacht – wie Kränkung und Schuldgefühl:

Ich bin für meine Gefühle selbst verantwortlich.

ITIL Continual Service Improvement

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Sunday, 30th November, 2014

Eines der fünf Bücher über die Art wie man IT betreiben kann. Dabei habe ich festgestellt, dass die kontinuierliche Verbesserung von Services eben nicht nur für die IT gilt sondern ganz allgemein für das Leben.

Ein kleines Beispiel sei an den acht Schritten von Kotter aufgezeigt.

Acht zu implementierende Schritte und wichtige Gründe für das Fehlschlagen von Transformationsbemühungen

Thema und Leitsatz dazu

1. Erzeugen eines Dringlichkeitsgefühls (was passiert wenn wir nichts unternehmen ?)

2. Aufbau einer Führungskoalition (werden wir von den richtigen Personen unterstützt ?)

3. Entwicklung einer Vision (wenn eine Vision nicht in fünf Minuten erklärt werden kann, ist die Vision selbst nicht ausreichend klar und zielorientiert)

4. Kommunikatin der Vision (welche Vorteile ergeben sich für mich ?)

5. Ermächtigung – um zu agieren (Befähigen von Mitarbeitern und beseitigen von Hürden)

6. Planung und Förderung kurzfristiger Erfolge – Quickwins (Für wen ist dies ein kurzfristiger Erfolg ? Ohne Erfolg – geben viele Menschen auf)

7. Konsolidierung von Verbesserungen und Ableitung weiterer Changes (wie sind die kurz- mittel- und langfristigen Erfolge aufgebaut ?)

8. Verankerung des Change in der Organisationskultur (wir arbeiten hier so, weil wir davon überzeugt sind, dass es Sinn macht – uns hilft)

Capability Maturity Model Integration (kurz CMMI)

Stufe 0: Non-Existent – es sind keine Prozesse vorhanden

Stufe 1: Initial – konkreter Beleg für eine Entwicklung von Prozessen

Stufe 2: Repeatable – einige dokumentiert Prozesse vohanden, aber eine hohe Fehlerwahrscheinlichkeit

Stufe 3: Defined – standardisierte und dokumentierte Prozesse

Stufe 4: Managed – Monitoring-Aktivitäten im Hinblick auf Compliance

Stufe 5: Optimized – Prozesse gelten aufgrund von Verbesserungen als Best Practice

In Frieden leben, Mary Mackenzie

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Sunday, 30th November, 2014

Ein Buch über die Gewaltfreie Kommunikation. Sprich für jeden Tag einen kurzen Abschnitt, den man lesen und anschliessend mit in den Tag nehmen kann. So halte ich mein Wissen à jour und lerne jeden Tag wie ich GFK anwenden kann – nicht in der Theorie – im Leben.

Transparenz-Gesellschaft und Im Schwarm: Ansichten des Digitalen, Byung-Chul Han

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Saturday, 29th November, 2014

zwei Büchlein die es in sich haben. Nur harmlose 80, 90 Seiten, aber voll mit wunderbaren Erkenntnissen. Immer wieder gut zu lesen und darüber nachzudenken.

Im Schwarm: Ansichten des Digitalen

S.19 die neue Menge heisst der digitale Schwarm … der digitale Schwarm besteht aus vereinzelten Individuen … dem digitalen Schwarm fehlt die Massenseele oder Massengeist ganz … der homo digitalis ist alles andere als ein „Niemand“. Er behält seine private Identität, selbst wenn er als Teil des Schwarms auftritt … der homo digitalis dagegen tritt zwar oft anonym auf, aber er ist kein Niemand, sondern ein Jemand, nämlich ein anonymer Jemand … die Welt des homo dititalis weist zudem eine ganz andere Topologie auf. Ihr sind Räumlichkeiten wie Sportstadien oder Amphitheater, das heisst Orte der Massenversammlung fremd. Die digitalen Bewohner des Netzes versammlen sich nicht. Ihnen fehlt die Innerlichkeit der Versammlung. Sie bilden eine besondere Ansammlung ohne Versammlung, eine Menge ohne Innerlichkeit, ohne Seele oder Geist … Elektronische Medien wie Radio versammeln Menschen, während die digitalen Medien sie vereinzeln.

Transparenz-Gesellschaft

S. 31 die Transparenz ist ein Zustand der Symmetrie. So ist die Transparenzgesellschaft bestrebt, alle asymmetrischen Beziehungen zu beseitigen.

S. 53 Zeitlich ist der Pilger unterwegs zu einer Zukunft, in der ein Heil erwartet wird. In dem Sinn ist er kein Tourist. Der Tourist hält sich in der Gegenwart, im Hier und Jetzt auf. Er ist nicht unterwegs im eigentlichen Sinne. Die Wege haben keine eigene Bedeutung, denn sie sind nicht sehenswürdig. Dem Touristen ist die reiche Semantik, die Narrativität des Weges fremd.

Handbuch des Kriegers des Lichts, Paulo Coelho

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Saturday, 31st May, 2014

Ein typisches Coelho Buch (wobei kein Roman) : Man liest und verliert sich in den Tiefen der Weisheit.

Dann dankt der Krieger des Lichts seinen Weggefährten, atmet tief durch und schreitet aus,

und ihn begleiten die Erinnerungen einer unvergesslichen Wanderung.

Der Selbstentwickler, Jens Corssen

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Saturday, 31st May, 2014

Ein Buch, dass sich lohnt zu lesen. Nur schon um jeden Tag eine Minute auf einem Stuhl zu stehen 😉

Noch besser finde ich die Audio „Als Selbst-Entwickler zu privatem und beruflichem Erfolg. 4 CDs“. Die höre ich mir während dem ich Staubsauge. Arbeiten und sich weiter entwickeln. Es ist möglich.

Das Credo des Selbst-Entwicklers: Ich entscheide mich ganz bewusst, nicht darauf zu warten, dass sich etwas entwickelt, sondern ich beginne damit bei mir selbst. So erschliesse ich mir Eigen-Macht und Freude.

Wie lebe ich ein gutes Leben, Albert Kitzler

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Wednesday, 7th May, 2014

Philosophie für Praktiker. Ein Buch das einem zeigt, wie man sich auf den Weg der Weisen machen kann – wenn man will.

und jetzt ?

Will der Weise etwas ändern, beginnt er sofort damit.

–> will ich etwas ändern, beginne ich sofort damit ?!

Wie man über Bücher spricht, die man nicht gelesen hat, Pierre Bayard

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Saturday, 31st May, 2014

Nun da erübrigen sich Worte, da ich das Buch noch nicht ganz gelesen habe …

Es werden verschiedenen Ansätze aufgezeigt wie man sich der Sache annähern kann – so richtig warm bin ich mit dem Buch nicht geworden.

Auch mit dem zweiten Buch „wie man über Orte spricht, die man nie besucht hat“ kann ich mich nur mässig erheitern.

Gute Ideen – aber aus meiner Sicht nur mässig umgesetzt. Schade.